Crowdfunding: erstes Creative-Commons Buchprojekt

Wir veröffentlichen unser erstes Buchprojekt. Dazu rufen wir zu einem Crowdfunding auf.

Mit Frédéric Metz‘ Augen des Ödipus – eine kleine Phänomenologie der Wahrnehmung im digitalen Zeitalter veröffentlichen wir unser erstes Printmedium, das kostenlos unter einer Creative-Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt wird. Online geben wir das Buch zudem als PDF heraus. So wird es für alle Interessierten frei und leicht zugänglich sein. Jede Spende unterstützt die Realisierung dieses und der darauf folgenden Projekte.

… zum Buch: Augen des Ödipus – eine kleine Phänomenologie der Wahrnehmung im digitalen Zeitalter

Google ist längst zur universellen Schnittstelle für die Recherche des Sagbaren und den Zugriff auf menschliche Wissensbestände geworden. Eine ähnliche Entwicklung bahnt sich über die Erfindung digitaler Bilderkennungsformen auch für die Welt der Bilder und des Sichtbaren an. In seiner „kleinen Phänomenologie der Wahrnehmung im digitalen Zeitalter“ nimmt Frédéric Metz eine Analyse der Implikationen einer solchen Entwicklung vor. Er skizziert dabei eine alternative Geschichte der antiken Ödipus-Erzählung, in der ein zeitgenössischer Ödipus sein Augenlicht nicht verlieren müsste.

Obwohl alle Mitglieder in unserem Verein unbezahlt tätig sind, sind manche Ausgaben nicht zu vermeiden. Dazu gehören zum Beispiel Material- und Druckkosten.

Deshalb sind wir auf Unterstützung angewiesen und möchten hiermit alle Interessierten dazu aufrufen, dieses Projekt zu unterstützen. Wer möchte kann darüber hinaus gerne auch für unser kleines Kollektiv allgemein spenden, um uns so bei der Organisation unser geplanten Veranstaltungen und zukünftigen Creative-Commons Projekte zu unterstützen.

Zum Crowdfunding geht es hier.