Veröffentlichung von Alain Lacroix‘ „… dass die Revolution kein Osterspaziergang wird“ zum 1. März

Nachdem wir uns im vergangenen November die erste Buchpublikation freuen konnten, geht es dieses Jahr mit dem nächsten Projekt weiter. Zum ersten März veröffentlichen wir das aus dem Französischen übersetzte Ulrike Meinhof, 68-76 RFA von Alain Lacroix.

So wurde die Geschichte Ulrike Meinhofs und der RAF noch nicht erzählt. Alain Lacroix lässt Meinhof in seiner dicht komponierten Romanbiographie selbst zu Wort kommen. So entsteht das fiktive Selbstporträt einer Schlüsselfigur der Geschichte der radikalen Linken in der BRD – frei vom Gestus der Sensation und der Enthüllung, sowie kritisch gegenüber der politischen Nostalgie, Mythenbildung und Verklärung.

Die Herausgeber beschreiben den Roman in ihrem Nachwort als Psychogramm eines Radikalisierungsprozesses, als ein Anstoß zu Reflexion und Debatte.

Wir bedanken uns herzlich bei Karin Hilpold für die Übersetzung und bei unseren Unterstützer*innen und Fördermitgliedern.

ISBN: 978-3-947713-01-1 (Printausgabe)
120 Seiten. Deutsch.

Eine Bestellung ist hier online möglich:
https://devians.de/bestellanfrage/

Hier geht es zum Download der digitalen Ausgabe.